RENTNER-TIER SUCHT RENTNER-MENSCH


 

Unser Tierschutz findet oft näher statt, als man denkt - denn das Leben, Schicksale und der Tod liegen sehr oft beieinander.

 

Es kann so schnell passieren, dass Menschen krank werden oder viel schlimmer, sterben...  Und viele diese 

Menschen haben Haustiere und dann stellt sich schnell die Frage, was passiert mit den Tieren? Nicht immer 

gibt es die Möglichkeit, dass Familienangehörige die Tiere übernehmen können oder wollen. 

 

Und dann versuchen wir zu helfen: Entweder übernehmen wir die Tiere oder wir versuchen, diese zu vermitteln.

Oft sind die Tiere auch schon etwas älter oder sogar im "Rentenalter" und, was würde sich besser anbieten, als 

für diese Rentnertiere die passenden Rentnermenschen zu finden? :-)

 

Wie jedes Alter hat auch das tierische"Rentneralter" seine Vorteile: Die Tierchen sind schon stubenrein, haben

ihr gefestigtes Charakter und, wenn es sich um einen Hund handelt, muss man meist keine sehr langen 

Spaziergängen mehr absolvieren, was dem einen oder anderen Menschen auch sehr entgegen kommen kann. 

Und, dass man als Mensch nur Vorteile hat, ein Tier um sich zu haben, müssen wir ja nicht mehr 

großartig erwähnen. :-)

 

Wir bieten verschieden Möglichkeiten an: Man kann mit den Hunden Spazieren gehen, man kann die Tiere 

bis zur ihrer Vermittlung als Pflegestelle übernehmen oder natürlich, ihnen gleich ein neues Zuhause anbieten. 

 

Gerade für Menschen, die momentan keinen Hund halten können oder wollen, ist die Möglichkeit des

Spazierengehens ideal. Oder, wenn man sich nicht mehr zutraut, ein Tier für längere Zeit oder für "immer" zu 

sich zu nehmen, ist die Pflegestelle perfekt für alle Beteiligten: Dem Tier bleibt das Tierheim erspart bis man 

ein neues Zuhause gefunden hat und die Pflegestelle hat nur für diese Zeit die Verantwortung für das Tier. 

 

Da viele ältere Menschen sich mit dem "Internet" und Facebook nicht so gut auskennen, möchten wir auf

diesem Wege auch die jüngeren Familienmitglieder darüber informieren und so sicher gehen, dass unsere

Arbeit bekannt wird und wir uns Menschen gegenseitig helfen können, den Tieren zu helfen.